Men├╝
Logo F÷rderkreises Theaterbrettl - Vilsbiburg e.V.

Archiv

Kamasutra will gelernt sein

Ein Lust-spiel in 3 Akten von Hans-Joachim Preil (ins Bayerische übertragen von Elfriede Wipplinger)

Elfi ist seit einem Jahr mit dem Chemiker Peter verheiratet. Als sie mit ihrer Freundin Rosi einen Tag eher von einer Dienstreise nach Hause kommt, fehlt das wichtigste Inventar in der Wohnung: Ihr Mann. Die Diagnose der von den Männern enttäuschten Freundin Rosi lautet: Fremdgänger! Elfi ist entrüstet und widerspricht heftig. Was folgt, ist ein von Rosi inszenierter Treuetest für Peter. Als die "Treue-Testerin" ihn wenig später allein zuhause antrifft, bemerkt sie, dass dieser mindestens so trocken ist wie Lenins gesammelte Werke. Für die totale Verwirrung des armen Peter sorgen nun noch ein Aktmodell aus dem "Playboy", welches zu späterer Stunde plötzlich in der Wohnung steht und sein Freund Konrad, der das Kamasutra bebildern will. Der unerwartet auftauchende Onkel Ewald macht das Chaos schließlich noch komplett.
Kommt Rosi in all dem Wirrwarr überhaupt dazu, ihre verführerischen Reize einzusetzen? Und übersteht Peter den Treuetest oder tappt er in die Falle? Nur eines ist sicher: Es geht drunter und drüber. Wie beim Kamasutra eben...

Die Komödie "Kamasutra will gelernt sein" konnte von November 2019 bis September 2020 15 Mal aufgeführt werden.
Die Vorstellungen ab März 2020 mussten leider wegen Corona abgesagt werden. Allerdings konnten wir es möglich machen, das Stück ein letztes mal aufzuführen. Somit wurde die Theatersaison 2020/2021 mit dem Erfolgsstück eröffnet.

 

zur├╝ck